GESUNDHEIT

Gesundheit

Das und mehr findest du in diesem Beitrag

  • Die Entstehung der Gesundheit
  • Wieso Gesundheit wichtig ist
  • Gesundheit – Was gehört dazu?

Die Gesundheit bezieht sich auf jede einzelne Person. Sie kann als Zustand des geistigen und/oder körperlichen Wohlbefindens betrachtet werden. Gesundheit wird verschieden definiert und verstanden. Das hängt stark vom Geschlecht, Alter, kulturellem Hintergrund und der Bildung jedes einzelnem ab. Gesundheit kann sich aber auch auf die physischen und psychischen Anliegen einer Person beziehen. Es muss nicht immer eine Krankheit vorliegen.

Die Entstehung der Gesundheit

Der Medizinsoziologen Aaron Antonovsky (1923 – 1994) entwickelte ein Konzept der Salutogenese (Salus auf Latein „Gesundheit“; Genesis auf Latein „Wohlbefinden“), die die Entstehung der Gesundheit erklärt. Laut dem Soziologen ist die Gesundheit kein Zustand, sondern ein Prozess. In der Salutogenese ist das sogenannte Kohärenzgefühl ein wichtiger Aspekt. Die Kohärenz beschreibt das durchdringende Gefühl des Vertrauens und die tiefe der Zufriedenheit des Menschens. Die Kohärenz hat drei Aspekte: Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit. Das heißt, man sollte die Fähigkeit haben, Zusammenhänge seines Lebens zu verstehen. Man sollte davon überzeugt sein, sein eigenes Leben so zu gestalten, wie man will. Mit letzterem wird gemeint, man soll an den Sinn des Lebens glauben. Antonovsky meinte, dass man bei jedem Menschen kranke und gesunde Aspekte feststellen kann. Die Gesundheit ist ein mehrdimensionales Geschehen und hängt somit auch von kulturellen und sozialen Kontexten ab.

Wieso Gesundheit wichtig ist

Gesundheit ist ein wichtiger Teil unserer Lebensqualität. Fehlt die Gesundheit, lassen dies und weitere Punkte, wie Energie und Wohlbefinden, nach. Doch wird heutzutage die Gesundheit stark vernachlässigt, da man weniger Zeit hat und sich viel um die Arbeit gekümmert wird. Auch treten psychische Belastungen durch das soziale Leben auf und man muss Probleme lösen. Dann gibt es andere Menschen, die ihre körperlichen und seelischen Bedürfnisse nicht direkt erkennen. Die Energiereserven werden zu schnell verbraucht und werden dann aber vernachlässigt und nicht mehr aufgefüllt. Man wird müde und unkonzentriert. Es gibt viele Ursachen für gesundheitliche Probleme, aber auch viele Möglichkeiten die Gesundheit zu fördern.



Aus diesem Zitat kann man entnehmen, dass man positiver an alltägliche Dinge rangehen sollte. Selbst negative Gedanken schaden der Gesundheit. Man sollte darauf achten, wenn man in sein Umfeld lässt. Desweiteren ein paar Dinge, was noch zu einem gesunden Lebensstil dazu gehört und wie man die Gesundheit fördern kann.

“„Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit.“ Aristoteles

Gesundheit – Was gehört dazu?

  • Eine gesunde und ausgewogene Ernährung

Damit die Gesundheit erhalten bleibt, sollte man auf seine Ernährung achten. Mit einer gesunden Ernährung könne Krankheiten fernbleiben oder bei der Heilung helfen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung liefert dem Körper wichtige Nährstoffe, die dazu beitragen, dass der Körper Muskeln aufbaut und mit Energie versorgt wird. Daher kann ein Ernährungsprotokoll hilfreich sein und eine Ernährungsumstellung von Vorteil sein. Man bekommt so Struktur in seiner Ernährung und kann somit alte Gewohnheiten ablegen, wie zum Beispiel Naschereien und Zwischenmahlzeiten.

  • Genügend am Tag trinken

Wasser ist Hauptbestandteil des Blutes. Wenn der Körper nicht genug bekommt, wird das Blut dickflüssig und fließt nicht mehr richtig. Wer sein Glas Wasser etwas schöner haben will, kann es mit Früchten kombinieren, wie zum Beispiel Zitrone, Gurke, Ingwer oder Himbeeren. Das tut dem Körper gleichzeitig auch noch gut. Was man auch noch trinken kann, ist Tee. Es gibt viele verschiedene Teesorten, wie zum Beispiel Yogi Tee oder andere Kräutertee Arten.

  • Körperliche Bewegung

Zu einer guten Gesundheit gehört Bewegung. Es hält den Körper nicht nur fit, sondern bringt ihn auch gut in Form. Denn wer im Beruf nur sitzt, könnte später wegen mangelnder Bewegung an gesundheitlichen Problemen leiden. Durch Yoga entspannt der Körper, man bekommt eine gute Körperhaltung. Es hilft der Gesundheit und der richtigen Atemtechnik. Man sollte auch ruhig mal draußen seine Übungen machen. Frische Luft stärkt die Abwehrkräfte und Tageslicht hilft bei der Produktion von Vitamin D.

  • Gesundes Leben

Soziale Kontakte gehören zur körperlichen und psychischen Gesundheit, und sind somit wichtige Aspekte der Lebensqualität. Man sollte eine Beschäftigung finden, die man liebt. Das lässt einen wohl und glücklich fühlen. Auch regelmäßiger und ausreichender Schlaf gehören zu einem gesunden Leben. Der Körper braucht Schlaf, damit er sich regenerieren kann und man wieder fit in den Tag starten kann.

“Es gibt nichts Wichtigeres als unsere gute Gesundheit – das ist unsere Hauptkapitalanlage.”

- John Doe

Du möchtest mich kontaktieren,

dann schreibe mir eine Nachricht

>